Menü

News








 

 

 

 

Amlishagen.de

 

Die Kirche in Amlishagen

Gottesdienst am 20.12.09 mit Wiedereröffnung der Kirche nach der Renovierung

Ungefähr 150 Personen sind zum Festgottesdienst gekommen. Pfarrer Ernst Beißwanger begrüßte den Liederkranz Amlishagen, der im Gottesdienst mitgewirkt hat, er begrüße Architekt Bodo Braunmiller, der die Renovierungsarbeiten geleitet hat, als Vertreterin von Dekan, Kirchenbezirk und für die Evang. Kirchengemeinde Gerabronn begrüßte er Heidegret Mayer, er begrüßte Bürgermeister Schumm und als Vertreter der Nachbargemeinde Beimbach Kirchengemeinderat Martin Schmidt. Er begrüßte Vertreter der Firmen, die an der Renovierung beteiligt waren und Pfarrer Rußig mit Frau. Mehrere schriftlich eingeladene Personen waren verhindert, sandten aber Grüße: Aus dem Oberkirchenrat Dipl. Ingenieurin Silvia Grupp und Energieberater des OKR Wilhelm Keßler. Ebenso von Restaurator Robert Lung und von Pfarrer Speck mit Frau.
Der Gottesdienst zum 4. Advent stand unter dem Thema Freude: Im Einstieg der Predigt (über Phil 4, 4-7) ging es um die Freude an der neurenovierten Katharinenkirche, um die Freude, dass schon die Weihnachtsgottesdienste wieder in dieser schönen Kirche stattfinden können, um die Freude über Weihnachten in der Familie, über das sich gegenseitige Beschenken. Die Predigt hatte dann folgende Teile: 1. Freude – Typisch christlich. 2. Wie Er mir, so ich dir. 3. Der Herr ist nahe – darum betet. 4. Freude am Herrn kommt aus dem Frieden mit Gott.
Gegen Ende des Festgottesdienstes hielt Architekt Braunmiller eine Rede mit Reimen. Er gab der Festversammlung bekannt, was alles im Rahmen der Renovierung gemacht wurde, welche Firmen mitgearbeitet haben und was diese an Geldbeträgen für die Renovierung sogar noch extra gespendet haben. Fast alle Firmen haben auch Skonto auf ihre Rechnungen gewährt, wodurch die Kirchengemeinde auch noch einen großen Betrag gespart hat. Helga Lipp, 2. Vorsitzende des Kirchengemeinderates, bedankte sich für die Kirchengemeinde bei allen, die zur Renovierung beigetragen haben. Unter anderem, bedankte sie sich für die vielen Spenden der Gemeindeglieder, die im Verlauf des Jahres als freiwilliger Gemeindebeitrag eingegangen sind: über 3400,00 Euro. Das ist ein sehr großer Betrag für die kleine Kirchengemeinde mit ihren ca. 275 Gemeindegliedern. Für die Stadt Gerabronn sagte Bürgermeister Schumm ein Grußwort. Für die ganze Stadt Gerabronn ist das ein Grund zur Freude, wenn die Kirche Amlishagen jetzt renoviert werden konnte und in neuem Glanz erstrahlt. Heidegret Mayer sprach ein Grußwort als Mitglied des Kirchenbezirksauschusses, der die Renovierung mit seinem Segen und mit Geldsegen unterstützt hat.
Fast alle Gottesdienstbesucher sind zum anschließenden Ständerling noch da geblieben. Walter Dietrich vom Gasthaus Hirsch, Amlishagen, hat die Gäste mit Getränken bestens versorgt. In großen Körben gab es einiges an Salzgebäck. Nicht wenige Besucher haben sich die Kirche näher angeschaut und sind z. B. hinaufgestiegen auf die Emporen; zur Orgel und ins Fürstenzimmer. Am auffallendsten für die Besucher war der neue Mittelgang mit deutlich verbessertem Blick auf die Ansbacher Kanzelwand, der neue Radleuchter, die neuen frischen Farben in der ganzen Kirche... Interessant und hilfreich ist auch die neue elektronische Steuerung der Fußbodenheizung, der Beleuchtung, der Lautsprecheranlage und der Glockenläuteanlage. (E. Beißwanger)

 

 

 

Info

Impressum

 

© Amlishagen.de
amlishagen@gmx.de • http://www.amlishagen.de
07952/92 62 00 • -